Grundstein für das Stadtarchiv gelegt

Foto Stadtarchiv

Im März 2020 soll das Gebäude am Eifelwall fertig sein. Gestern legte Oberbürgermeisterin Henriette Reker den Grundstein. Am Eifelwall werden die Bestände des  Historischen Archivs der Stadt Köln und des Rheinische Bildarchivs untergebracht. Auf etwa 20 300 Quadratmetern stehen rund 58 Regalkilometer und 460 Planschränke für das Stadtarchiv und 2,3 Regalkilometer Lagerfläche für das Bildarchiv zur Verfügung. Der Neubau nach den Plänen des Architekturbüros Waechter + Waechter soll 80,5 Millionen Euro betragen. Das frühere Stadtarchiv an der Severinstraße stürzte am 3. März 2009 vermutlich im Zusammenhang mit Arbeiten für die Stadtbahn in sich zusammen.  Auch angrenzende Wohnhäuser stürzten ein beziehungsweise wurden beschädigt. Zwei junge Männer wurden bei dem Unglück getötet. Aus den Trümmern konnten etwa 95 Prozent der Archivalien geborgen werden. Davon wurde bislang nur ein geringer Teil restauriert.