Die Lit.Cologne setzt den Weg der Inklusion weiter fort. Kompliment.

Zum 17. Mal treffen sich vom 7. bis 18. März 2017 Schriftsteller und literaturbegeisterte Leser in Köln. Das internationale Literaturfestival Lit.Cologne ist im Laufe der Jahre stetig gewachsen. Zuletzt besuchten annähernd 100 000 Gäste eine der Veranstaltungen. Mindestens so bemerkenswert ist, dass sich das Team der Lit.Cologne seit 2011 intensiv darum bemüht, das Festival barrierefrei zu gestalten. Es gibt unter anderem Gebärdendolmetscher und Hilfen für Menschen mit Hörschädigungen und Gehbehinderungen. Der Internetauftritt der Lit.Cologne ist barrierefrei, und es gibt Informationsflyer in einfacher Sprache. Zum erstem Mal gibt es auf dem Umschlag des aktuellen Programmheftes Hinweise in Braille-Schrift. Das ist nicht nur ein guter Service für Blinde und Sehbehinderte. So wird jeder, der das Heft anfasst, für das Thema sensibilisiert. Auf ihrem inklusiven Weg wird die Lit.Cologne von der „Aktion Mensch“ und der Kämpgen-Stiftung unterstützt.