VRS-Kindertag im Zoo

Foto Königsgeier

Vom 1. bis 3. Oktober ist der Eintritt für Kinder bis einschließlich zwölf Jahren frei. Neu im Zoo sind die Königsgeier.Die VRS-Kindertage sind ein Gemeinschaftsprojekt des Kölner Zoos und des Verkehrsverbunds Rhein-Sieg (VRS).

„Wir freuen uns, mit dieser Aktion gerade Familien anzusprechen, die sich so einen Ausflug nicht so einfach leisten können“, so VRS-Geschäftsführer Dr. Wilhelm Schmidt-Freitag. Zoovorstand Christopher Landsberg betont: „Ein Besuch des Kölner Zoos sollte mindestens einmal im Jahr für jede Familie möglich sein.“ 

Neue Königsgeier

Der VRS übernimmt darüber hinaus die Patenschaft für die neue Königsgeierfamilie im Kölner Zoo. 2016 konnten Zoos bei dieser seltenen Art sechs Jungtiere züchten. Zwei davon sind im niederländischen Arnhem geschlüpft. Dort wurde die Haltung dieser eindrucksvollen Tiere aufgrund von Umbaumaßnahmen nun aufgegeben. Vor zwei Wochen kamen ein junges Zuchtpaar samt Jungvogel nach Köln. Das Muttertier ist acht Jahre alt. Sie schlüpfte in Chessington in England. Ihr Partner, der genauso alt ist, stammt aus dem Zoo Arnhem. Das erste Jungtier der beiden, ein Männchen, kam im März 2016 zur Welt. „Solch ein Zuchtpaar samt Nachwuchs zu erhalten, ist etwas ganz Besonderes. Für uns ist das sozusagen unser diesjähriger ,Königstransfer‘“, erklärt Zookurator Bernd Marcordes.

Besser ohne Auto zum Zoo

Aufgrund des parallel stattfindenden Marathons bitten VRS und Kölner Zoo, insbesondere am Sonntag, 2. Oktober, den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen. Die Parkmöglichkeiten am Zoo sind durch den Marathon stark eingeschränkt.